© F. W. von Goetz
 

Holzhausenkonzerte – klaviersolo<br>Konzert mit dem Klavierduo Silver-Garburg

Holzhausenkonzerte – klaviersolo
Konzert mit dem Klavierduo Silver-Garburg
Am Sonntag, 21. Januar 2018, 11.00 Uhr
Klavierduo Silver-Garburg © Regina Recht, Frank Eidel

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
 "Ein Sommernachtstraum op. 61"
Johannes Brahms (1833 – 1897)
Rondo alla Zingarese aus dem Klavierquartett op. 24 für Klavier zu vier Händen

Das Klavierduo Silver-Garburg kann auf eine große internationale Karriere in mehr als 40 Ländern und auf allen Kontinenten zurückblicken. Gegründet haben sie ihr Duo im Jahr 1997 und wurden rasch zu einem der führenden Klavierduos. Die vielen Konzerte haben sie in die großen Konzertsäle weltweit wie die Carnegie Hall New York, die Berliner Philharmonie oder den Wiener Musikverein geführt.

 

Im gesellschaftlichen Leben des 19. Jahrhunderts hatte das Klavier eine sehr prominente Stellung inne und war das gebräuchlichste Kommunikationsmittel. Musik für Klavier zu vier Händen war dabei sehr vielfältig einsetzbar und zählte zu den kommerziell erfolgreichsten Gattungen der Zeit. Mendelssohn ließ genau aus diesem Grund den Auszug für Klavier zu vier Händen von seinem Sommernachtstraum bereits 1844 – also vier Jahre vor den Stimmen und der Orchesterpartitur drucken. Schon in der Ouvertüre werden die Zuhörer in das Zauberreich des Elfenkönigs Oberon, in dem die Hochzeit von Theseus und Hippolyta ansteht, entführt. 
Der ungarische Charakter des vierten Satzes "Rondo alla Zingarese" aus dem Klavierquartett op. 25 von Johannes Brahms übt auch auf die vorangehenden Sätze einen starken Einfluss aus. Brahms wusste sicherlich um die Popularität ungarisch inspirierter Musik in Wien, die zur Entstehung des Quartetts maßgeblich beigetragen hat. 


Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung (Förderer), Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung (Förderer), Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)

Kategorie05/04/03/02/01
Eintritt€ 17/€ 28/€ 34/€ 39
Tickets »