© F. W. von Goetz
 

Songs und Chansons im Schlösschen

Jürgen Schwab © Ben Knabe

Chanson, Jazz, Folk, Klavierkabarett und Liedermacher: Die letzte Saison der „Songs & Chansons im Holzhausenschlösschen“ war stilistisch bunt, aber keineswegs beliebig. Denn alle Künstler stellten sich erfolgreich der Aufgabe, anspruchsvolle deutsche Texte durch hochwertige Musik zum Leuchten zu bringen. Das galt für Sandra Kreisler wie für Erik Leuthäuser, für Hüsch wie für Anna Piechotta oder Fee Badenius. Auch in seiner dritten Saison verspricht die Konzertreihe viel musikalische Abwechslung - bei gleichbleibend hoher künstlerischer Substanz.
Den Anfang macht der aktuelle Träger des Deutschen Musikautorenpreises in der Sparte Musikkabarett, Sebastian Krämer. Seit Jahren gehören seine Arbeiten zum Besten, was je in deutscher Sprache geschrieben und gesungen wurde. Stefan Noelle aus München gestaltet den zweiten Abend mit seinen Liedern, die kein Thema scheuen und mal feinsinnig-poetisch, mal wortakrobatisch-explizit zur Sache kommen. In der zweiten Konzerthälfte wird sich Jürgen Schwab zu ihm gesellen, frei nach der Devise „du'n Lied, ich'n Lied“. „Wie ein rollender Stein - Dylan auf Deutsch“ ist der dritte Abend überschrieben, der überraschende und bewegende Perspektiven auf den Literaturnobelpreisträger 2016 öffnet. Kultmoderator Volker Rebell, der Schauspieler Moritz Stoepel und der grandiose Cellist Christopher Herrmann gestalten dieses musikalisch-literarische Kammerpop-Programm. Der vierte und letzte Abend schließlich gehört ganz dem A-Capella-Gesang. „Of Cabbages and Kings“. Die vier hervorragenden, jazzgeschulten jungen Sängerinnen aus Köln werden ein neues Programm mit Vertonungen deutscher Dichter auf die Bühne des Holzhausenschlösschens bringen.
Konzipiert wird Songs und Chansons im Schlösschen von Dr. Jürgen Schwab, der sich nicht nur als Journalist (hr2) und Jazzmusiker und -experte einen Namen gemacht hat, sondern auch als Liedermacher. Er tritt als Gastgeber auf und bereichert gelegentlich auch das musikalische Geschehen. Im Holzhausenschlösschen schätzt Jürgen Schwab die hervorragende Akustik und familiär-konzertante Atmosphäre, die die kunstvolle Verbindung von Musik und Wort in ihrer ganzen Schönheit erblühen lässt.
Borchert-Stiftung (Förderer), Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)

Kommende Termine

Songs und Chansons im Schlösschen
„Wie ein rollender Stein“ – Dylan auf Deutsch. Ein literarisch-musikalisches Programm mit Songs und Chansons
Songs und Chansons im Schlösschen
"A Capella von Bachmann bis Brecht" - das Vokalensemble "Of Cabbages and Kings" vertont deutsche Lyrik